Autor: Bruce Whitehill

Autor: Bruce Whitehill

von Sezgin Güven

Bruce Whitehill hat für unseren Verlag an folgenden Spielen gearbeitet:

Autor des Spiels

LUNTE

Autor des Spiels

Outback Crossing

Bruce Whitehill gilt als führender Experte auf dem Gebiet amerikanischer Spiele und Spieleverlage des 20. Jahrhunderts. Als Historiker hat er ausführlich über die Produkte und Schlüsselpersonen in der Spieleindustrie geschrieben. Sein Buch Games: American Games and Their Makers, 1822-1992 ist das maßgebende Werk zu diesem Thema. Sein zweites Buch, Americanopoly: America as Seen Through Its Games, entstand in Verbindung mit einer Ausstellung von Spielen seiner Sammlung im Schweizerischen Spielemuseum (Musée Suisse du Jeu) in La Tour-de-Peilz.

Im Lauf der Jahre arbeitete Bruce Whitehill für drei (heute nicht mehr bestehende) Spielemagazine: als leitender Redakteur von Games Annual und von Knucklebones (beide USA) sowie als Mitherausgeber von Games Games Games (England). Zuvor war er bereits Chefredakteur für die Zeitschrift der Association of Game & Puzzle Collectors, einer Organisation, die er auch gegründet hatte; und danach gab er einen Online-Newsletter für Spiele und Puzzles, All in the Game, heraus und verfasste monatliche Kolumnen für das Sammlermagazin Toy Shop.

Für seine Spieleforschung hat Bruce Whitehill, international bekannt als “The Big Game Hunter”, seine große und vielfältige Sammlung von alten amerikanischen Spielen genutzt, die mehr als 400 US-Firmen von 1843 bis 2000 repräsentierte (viele seiner Spiele befinden sich heute im Strong Museum of Play in Rochester/New York und in anderen Museen und privaten Sammlungen). Nach wie vor sammelt er auch Spiele-Inserate, Kataloge, Bücher und Ephemera und hat mittlerweile eine beeindruckende Sammlung aufgebaut, die ihm ebenfalls bei seiner Forschung nützlich ist.

Spiele sind sowohl Hobby als auch Berufung für Bruce Whitehill. Seit mehr als 35 Jahre ist er als Spieleautor und Berater für die Spielzeug- und Spiele-Industrie tätig. Zu den Spielen, die er erfunden hat, gehören u.a. “Ripley’s Believe It Or Not!” (Milton Bradleys Bestseller 1984), “The Fraggle Rock Game”, “Snoopy Card Game” und “Centipede” (in Anlehnung an das gleichnamige Computerspiel); und sein “Championship Baseball” wurde in der Baseball Hall of Fame in Cooperstown/New York ausgestellt. Sein Spiel “The Psychedelic Cipher Caper”, ein Krimi-Partyspiel für Teenager, war eine Gesellschaftsspiel-Adaption seiner anderen Leidenschaft, der Konzeption und Regie von “Live Action” Krimidinner-Produktionen.

Im Jahr 2005 zog der gebürtige New Yorker Bruce Whitehill von den USA nach Deutschland. Er entwickelt nach wie vor neue Spiele und ist Spezialist für das Analysieren und Verfassen oder Verbessern von Spieleanleitungen. Zu seinen jüngsten Spieleveröffentlichungen gehören: “Change Horses”, ein Rennspiel, in dem die Spieler nicht wissen, wer welches Pferd besitzt (außer dem eigenen); die beiden Partyspiele “In or Out” (nur in den USA) und “High 5”; “Talat”, ein spannendes abstraktes Strategiespiel für drei Teilnehmer, wo jeder auf separaten Brettern gegen die anderen zwei Spieler antritt; “Lunte”, ein schnelles Kartenspiel, in dem man nur zwei Möglichkeiten zum Punkten hat; und jüngst “Outback Crossing”, ein Familienspiel (auch als Aufwärmer oder Absacker für Vielspieler geeignet), in dem die Spieler ein Kärtchen nach dem anderen aufdecken und auf dem (beidseitig bedruckten) Spielbrett auslegen und dabei versuchen, die besten Pfade zu bilden.

Bruce Whitehill

Bruce Whitehill

Das könnte Sie interessieren

We use cookies to personalize content and ads. Social media features and analyze traffic to our website. We also share information about your use of our website with our social media, advertising and analytics partners. Our partners may collate this information with other information that you provide or that you collect as part of your use of the Services. You accept our cookies if you continue to use this website. Akzeptieren