Entstehung: Dahschur

Entstehung: Dahschur

von Sezgin Güven

Dahschur ist der Siegertitel des zweiten Autorenwettbewerbes, den wir bei www.spielmaterial.de durchgeführt haben, in der Bewertung “Komplexes Spiel“. Insofern basiert das Spiel auf den Komponenten des Spieles Candamir, welches seinerzeit im Kosmos-Verlag erschienen ist und der CATAN-Spielewelt zugehört.

Dahschur ist ein Strategiespiel, in welchem viele Aktionen gerade auch spielerübergreifend verknüpft sind, weshalb es nicht einfach ist, einen siegreichen Weg zu finden. Auf Vieles muss geachtet werden.
Der Autor Pauli Haimerl reichte einen Prototypen ein, der graphisch schon recht ansprechend war. Der Illustrator Christian Opperer hat jedoch eine perfekte Graphik für das Spiel gefunden.

Eine der wesentlichen Aufgaben war es, alle notwendigen Spielbereiche auf dem Spielplan unterzukriegen, da die Prachtstraße einigen Platz beansprucht. Die Lösung hierfür war die Idee die Grabkammer, die für die Endwertung benötigt wird, im Schachtelinneren unterzubringen. Ein optisches Highlight, wenn die Schachtelbox, als Pyramide designt, geöffnet wird, um die Grabkammer freizugeben.

Eine Besonderheit des Spieles Dahschur ist, dass die Spielschachtel Teil des Spieles ist.
Auch wenn die Schachtel natürlich flach ist, wird graphisch der Eindruck vermittelt, dass es sich um eine Pyramide handelt. Die Pyramide (also die Schachtel) wird an den Spielplan angelegt, so dass die dort abgebildete Strasse in die Pyramide führt – ein entsprechender Eingang ist auf der Schachtel abgebildet.

Im Innern der Pyramide befindet sich die Grabkammer, wo entsprechend des Spielzieles die Opfergaben zu platzieren sind. Dies wird dadurch symbolisiert, dass man die Schachtel öffnet und sodann die Grabkammer im Inneren zu sehen ist.

Historischer Hintergrund

Dahschur liegt etwa 26 km südlich von Kairo am Westufer des Nils, im Gouvernement Al-Dschiza. Hier steht die Rote Pyramide, die ihren Namen der rötlichen Färbung des Gesteins verdankt, aus dem sie erbaut wurde. Sie war die dritte große Pyramide, die für Pharao Snofru (von 2670 bis 2620 v. Chr.) während der 4. Dynastie (Altes Reich) errichtet wurde und diente diesem vermutlich als Grabmal.
Mit der Roten Pyramide wurde erstmals eine von Beginn an als solche geplante echte geometrische Pyramide fertiggestellt. Sie ist mit einer heutigen Höhe von etwa 104 Metern die dritthöchste der altägyptischen Pyramiden und liegt auch im verbauten Volumen an dritter Stelle.

Das könnte Sie interessieren

We use cookies to personalize content and ads. Social media features and analyze traffic to our website. We also share information about your use of our website with our social media, advertising and analytics partners. Our partners may collate this information with other information that you provide or that you collect as part of your use of the Services. You accept our cookies if you continue to use this website. Akzeptieren