Regeln: Hai Noon

Regeln: Hai Noon

von Sezgin Güven

Spieler: 4
Scrollen Sie nach unten für Varianten, 2 und 3 Spieler Änderungen

Spielziel:

Der Taucher, der als Erster zweimal gebissen wurde, verliert das Spiel. Alle anderen Taucher und natürlich die Haie gewinnen.

Spielablauf:

Beginnend beim Startspieler führt jeder Spieler die Phasen 1.) und 2.) aus, bis das Spielende eintritt.

  1. Karte spielen
  2. Karte nachziehen

1. Karte spielen

Der aktive Spieler muss eine Aktionskarte aus seiner Hand an eine der vier Seiten des Spielfeldes anlegen und anschließend die angegebene Aktion durchführen (siehe AKTIONSKARTEN). Für das Anlegen gelten folgende Regeln:

  • Liegen keine Karten aus (also z.b. bei Spielbeginn), darf die Karte an eine beliebige Seite gespielt werden. Die Farbe der Karte gibt sodann die Farbe vor, die dort weiterhin gespielt werden muss. Andere Farben dürfen dort nicht gespielt werden.
  • Es herrscht Farbzwang. Will man eine Karte spielen, deren Farbe bereits auf einer der vier Seiten des Spielfeldes ausliegt, muss man diese Karte dort ablegen.
  • An jeder der vier Seiten des Spielfeldes muss eine andere Kartenfarbe gelegt werden.
  • Es dürfen nie mehr als drei Karten an einer Seite liegen. Wird die dritte Karte an eine Seite gespielt, erfolgt nach der Aktion ein Haiangriff (siehe „Haiangriff “).
  • In der ersten Runde muss jeder Spieler wenn möglich an eine Seite anlegen, an der noch keine Karte liegt.
  • In seltenen Fällen kann es passieren, dass ein Spieler keine Karten auf der Hand hat, wenn er an der Reihe ist. Dann führt er nur Phase zwei durch.
Der Spieler will eine rote „Käfig/Harpune“ Karte legen. Links liegt grün, oben und rechts liegt noch nichts. Er muss sie unten anlegen, weil dort bereits rot gelegt wurde.

2. Karte nachziehen

Der aktive Spieler zieht solange Karten vom Nachziehstapel, bis er wieder drei auf der Hand hält. Ist der Nachziehstapel aufgebraucht, wird der Ablagestapel gemischt und als neuer Nachziehstapel bereitgelegt. Anschließend ist der im Uhrzeigersinn nächste Spieler am Zug.

Haiangriff

Liegen nach dem Ausspielen einer Karte an einer der vier Seiten des Spielfeldes drei Karten, erfolgt nach der Aktion möglicherweise ein Haiangriff . Die drei Aktionskarten werden auf den Ablagestapel neben dem Nachziehstapel gelegt. Die beiden den Tauchern angrenzenden Haie dieser Seite werden aktiv.

Handelt es sich um einen satten Hai (blau/ Zahnstocher), wird dieser auf die Hungrig-Seite (rot/Besteck) gedreht.

Handelt es sich um einen hungrigen Hai (rot/ Besteck), erfolgt ein Haiangriff . Der Hai greift den ihm angrenzenden Taucher an, der dann auf die Rückseite (verletzt) gedreht wird. Der Hai wird auf die Satt-Seite gedreht. Liegt der Taucher bereits auf der Rückseite, endet nach diesem Angriff das Spiel (siehe SPIELENDE) .

Grundsätzlich gilt: Ein Hai wird nach einem Haiangriff erst wieder auf die Satt-Seite gedreht, wenn er tatsächlich einen Taucher erwischt hat, also dessen Kärtchen umgedreht wurde. Ist der Angriff aus irgendeinem Grund (Harpune, Käfig, Tarnung, Dummy bei 3 Spielern) nicht erfolgreich, bleibt der Hai hungrig.

Spielende:

Sobald ein Taucher, der auf seiner Rückseite liegt, erneut einem Haiangriff zum Opfer fällt, endet das Spiel. Dieser Taucher stellt die Beute der Haie dar. Alle überlebenden Taucher haben gewonnen. In seltenen Fällen kann es auch zwei Verlierer geben.

Änderungen bei weniger als 4 Spielern:

Änderungen für 2 Spieler:

Jeder Spieler bekommt zwei Taucher. Diese müssen in der Startaufstellung diagonal angrenzend liegen. Bei den Aktionen „Käfig/Harpune“ und „Taucher schwimmt weiter“ darf der Spieler frei wählen, mit welchem seiner beiden Taucher er agiert.
Sollten beide Taucher eines Spielers gleichzeitig angegriffen werden, wählt der attackierte Spieler einen der beiden der sich mit einer gültigen Harpune verteidigt. Der zweite Taucher kann sich nicht verteidigen.

Das Spiel endet sofort, wenn der erste Taucher zur Beute wird. Der Spieler, der noch beide Taucher hat, gewinnt.

Änderungen für 3 Spieler:

Jeder Spieler bekommt einen Taucher. Das vierte Spielerkärtchen wird verkehrt herum hingelegt und fungiert als Dummy. Dieser „Dummy“ gilt als dauerhaft getarnt. Er kann also nicht verletzt werden und macht einen Hai nach einem Angriff auch nicht satt.

Varianten

Längeres Spiel:

Alle Haie starten in der Grundaufstellung auf der Satt-Seite (blau).

Kürzeres Spiel:

Alle Haie starten in der Grundaufstellung auf der Hungrig-Seite (rot).

Last Diver Swimming:

Wird ein Taucher zum zweiten Mal attackiert, ist er ausgeschieden. Ausgeschiedene Taucher werden verkehrt herum hingelegt und fungieren als Dummy. Die anderen Spieler spielen mit den Dummy-Regeln des 3-Spieler-Spiels bis nur noch ein Taucher übrig bleibt.

Das könnte Sie interessieren

We use cookies to personalize content and ads. Social media features and analyze traffic to our website. We also share information about your use of our website with our social media, advertising and analytics partners. Our partners may collate this information with other information that you provide or that you collect as part of your use of the Services. You accept our cookies if you continue to use this website. Akzeptieren